Next Generation Insurances - Versicherungsmakler Münster mit Fliege
Corona Testzentrum Versicherung ab 460 EUR im Jahr

Corona Testzentrum versichern - Lohnt sich die Betriebshaftpflichtversicherung?

Glücklicherweise gehen die Kurven runter, aber der Business Case 'Corona Testzentrum' geht bis zum Winter nochmal rauf. Warum?

Fallzahlen für Corona Testzentren schrumpfen doch. Warum sollte ich mich also noch richtig im Testzentrum versichern?

Business Case: Corona Testzentrum

Nur 20 Mio. sind bis Juni erstmalig geimpft und mindestens 50 Mio. wollen in den verspäteten Sommerurlaub, Firmen-Events nachholen oder endlich einfach weg! Die Lösung? Teure PCR Tests, die im Testzentrum des Vertrauens genommen werden... Hinzu kommt die Frage nach einer potenziellen Anstieg durch neue Mutationen im Herbst.
Ungefragt bleibt, dass Sie sich unnötigen Personenschäden, Datenschutz, rechtlichen Vorwürfen oder Sachschäden in 4- bis 5-stelligen Schadensummen ohne Testzentrum Versicherung aussetzen. Auch der Einsatz der Fachkräfte in dieser Betriebsart ohne maßgeschneiderte Berufshaftpflicht für einen schmalen Euro ist Ihre Pflicht als professioneller Unternehmer:

Angebot anfordern und Termin für eine leistungsstarke Testzentrum Versicherung vereinbaren →


Corona Testzentrum Haftpflichtversicherung

Erhalten Sie hier Ihr persönliches Versicherungsangebot (Betriebs- und/oder Berufshaftpflicht).


Corona Testzentrum Versicherung - Gewerbliche Betriebs- & Berufshaftpflicht - FAQ

Tipp: Einfacher zum Versicherungsschutz durch persönliche Hilfe?

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler mit Fliege stellt Ihnen die gezielte Fragen und holt in kürzester Zeit (2 - 3 Werktage), die besten Angebote der Versicherer ein. Die risikorelevanten Corona Testzentrum Fragen sind meist in 15 Minuten online gestellt. Buchen Sie jetzt einen kostenfreien Termin.

Risikopotenziale - Welche Versicherungsschäden sind möglich?

  • Corona-Spreading durch fehlende Desinfektionen
  • Datenschutz-Verstöße durch ungeschultes Personal
  • Rechtsabwehr bei vergessener Belehrung (z.B. Trombose)
  • Verlust von Daten und Erpressung durch Cyberkriminalität
  • Rechtsansprüche gegen Covid-Leugner / -Drängler und zornige Brandstifter
  • Elektronik und Equipment Bruchversicherungen (mobil oder stationär)
  • Haftungen bei teuren Personen- und Sachschäden ausgelöst durch Zeitdruck
  • Außenversicherungsschutz bei Unachtsamkeiten, die durch Stress entstehen können
  • Unfallschutz durch Stolpergefahren in der neuen Umgebung oder unaufmerksamer Verkehrsteilnehmer im mobilien Corona Testzentrum

Das sind die Risikobestandteile eines COVID-Testzentrums, die jetzt geschickt mit den Produkten aus der Versicherungswelt verknüpft werden müssen.

Was kostet die Haftpflicht Versicherung?

In der Not finden wir immer eine Lösung und haben für Sie direkt drei Versicherer, die das Risiko gerne zeichnen wollen. Hierbei sind wir auf das individuelle Risiko eingangen, welches etwas weiter unten näher in der Risikolandkarte beschrieben ist. Jetzt zu den Prämien.

Kalkulation auf Schnelltest: 

  1. Jahresprämien in Netto bezieht sich auf eine Prämienstaffel 'sonstige Schnelltests (keine PCR-Tests)'
  2. Die Bepreisung erfolgt nach der Anzahl der Schnelltests im Versicherungsjahr nach
    folgender Staffelung:
    bis zu 25.000 Schnelltests 750,-- Euro 
    ▪ bis zu 50.000 Schnelltests 1.375,-- Euro
    ▪ bis zu 100.000 Schnelltests 2.000,-- Euro
    ▪ bis zu 250.000 Schnelltests 4.525,-- Euro
  3. nur 10 % Zuschlag auf den Beitrag für die Berufshaftpflichtversicherung, mindestens 50,00 EUR.
    Beitrag inkl. Nachlässe/Zuschläge und gesetzlicher Versicherungsteuer sind im Mindestsatz 178,50 EUR
  4. Die vorgenannten Prämien gelten gleichzeitig als Vertragsmindestprämie und zuzüglich Versicherungsteuer.
  5. Die endgültige Abrechnung erfolgt am Ende des Versicherungsjahres aufgrnd der tatsächlich durchgeführten Schnelltests.
  6. Wichtig: Es gelten die Bedingungen und Risikobeschreibungen zur Berufs-Haftpflichtversicherung für Ärzte, Zahnärzte und Ärzte in der Ausbildung. 

Haftpflicht für Testzentren und Ihre Ärzte inkl. Berufshaftpflichtversicherung.

Was ist im Testzentrum Versicherungsschutz mitversichert?

Für die oben genannten Versicherungsprämien, erhalten Sie die folgenden Versicherungsleistungen:

5.000.000,- Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
Die Gesamtleistung des Versicherers beträgt für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres das
Dreifache der vorgenannten Versicherungssumme.

Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Ansprüche nach dem AGG sind im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert. Der Selbstbehalt je
Schaden beträgt 125,– Euro.

Abhandenkommen von Dokumenten Dritter
Schäden aus dem Abhandenkommen von Dokumenten Dritter, die dem Versicherungsnehmer zur Ausübung seiner versicherten Tätigkeit überlassen wurden, gelten im Rahmen der Versicherungssumme
mitversichert. Der Selbstbehalt je Schaden beträgt 125,– Euro.

Datenverlust
Vermögensschäden aus der versehentlichen Löschung, Veränderung oder Blockierung von Daten gelten
im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert. Der Selbstbehalt je Schaden beträgt 125,– Euro.

Mietsachschäden
Mietsachschäden gelten im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert. Es gilt ein Selbstbehalt von
125,– Euro an jedem derartigen Schaden.

Praxisabwässerschäden
Praxisabwässerschäden gelten im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert. Es gilt ein Selbstbehalt von 125,– Euro an jedem derartigen Schaden.

Schlüsselschäden
Schlüsselschäden aus beruflicher Tätigkeit (keine privaten Schlüssel) gelten im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert. Es gilt ein Selbstbehalt von 125,– Euro an jedem derartigen Schaden.

Nutzung von Internet-Technologien
Schäden aus der Nutzung von Internet-Technologien sind im Rahmen der Versicherungssumme mitversichert.

Tätigkeits-/Bearbeitungsschäden
Tätigkeitsschäden sind im Rahmen der Versicherungssumme bis zu einer Höhe von 50.000,– Euro mitversichert (maximiert auf 150.000,– Euro im Versicherungsjahr). Es gilt ein Selbstbehalt von 125,– Euro
an jedem derartigen Schaden.

Eingebrachte Sachen
Eingebrachte Sachen sind bis zu EUR 500,– Euro je Tag und bis zu 5.000,– Euro je Versicherungsjahr
mitversichert.

Betriebs- und Bauherren-Haftpflichtversicherung
Die Betriebshaftpflicht ist im Rahmen der Berufshaftpflicht mitversichert. Die Mitversicherung besteht
auch für mehrere Betriebsstätten. Mitversichert gilt die Bauherrenhaftpflicht bis zu einer veranschlagten Bausumme von 100.000,– Euro je Bauvorhaben. Wird dieser Betrag überschritten, entfällt die Mitversicherung.

Umwelt-Haftpflichtversicherung
Mitversichert ist im Rahmen der Bedingungen für Ärzte auch die Umwelt-Haftpflichtversicherung.
Zum Anlagenrisiko s. Details im Bedingungswerk.

Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalls werden im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme und der Jahreshöchstersatzleistung bis 10 % je Störung des Betriebs oder behördlicher Anordnung und pro Versicherungsjahr ersetzt. Der Versicherungsnehmer beteiligt sich an Personen-, Sachund Vermögensschäden im Rahmen der Umwelt-Haftpflichtversicherung je Versicherungsfall mit 125,– Euro, auch bei Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalls. Versicherungsschutz für weitere Schäden durch Umwelteinwirkung ist besonders zu beantragen und wird durch besonderen Vertrag (Umwelthaftpflicht-Modell) gewährt.

Umweltschadens-Basisversicherung
Die Versicherungssumme der Umweltschadens-Basisversicherung beträgt 3.000.000,– Euro je Versicherungsfall (1-fach maximiert im Versicherungsjahr). Die Höchstersatzleistung je Versicherungsfall und
zugleich je Versicherungsjahr ist im Rahmen der vorgenannten Versicherungssumme begrenzt bei
• Kosten der Ausgleichssanierung auf 20 %,
• neuen Risiken auf 50 %.

Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalls werden im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme und der Jahreshöchstersatzleistung bis 20 % je Störung des Betriebs oder behördlicher Anordnung und pro Versicherungsjahr ersetzt. Der Versicherungsnehmer beteiligt sich an Schäden im Rahmen der Umweltschadens-Basisversicherung generell mit 125,– Euro je Versicherungsfall,
auch bei Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalls.

Wie sehen Kosten-Nutzen aus?

Sofort! Natürlich muss ich das sagen, aber rechnen wir doch einfach Mal einen einzigen Tag mit "nur" Schnelltests: 750€ / 18€ = ca. 42 Tests in 5 Minuten Slots = 8 Stunden. 

In einem Arbeitstag ist durch eine Fachkraft, der komplette Versicherungsschutz refinanziert und wir sprechen hier von den normalen Schnelltest. Lassen Sie uns einmal die weiteren Zahlen betrachten:

  • 15.000 Teststellen, 3,64 Millionen Schnelltests, 800 Millionen Antigen-Schnelltests und noch immer ein interessantes Businessfeld, da trotz zunehmenden Impfzahlen, die Vorlage der Luca-App für die lang ersehnten Urlaubsreisen einfach nicht ausreichen.
  • PCR-Test werden von den meisten Reiseveranstaltern gefordert, sofern man nicht zweifach (oder mit Johnson & Johnson) geimpft worden ist. Die Abrechnungsdifferenz liegt bei +51€ für jeden normal schnellen PCR Test. Bei Ergebnissen in einer Stunde: +211€

Berufs- & Betriebshaftpflicht versichern?

Kalkulation auf Personen, die Testen im Corona Testcenter

Testcenter bis 4 Personen => 600,00 EUR
jede weitere Personen => je 60,00 Euro

Versicherungssummen: 5.000.000 EUR für Personen- und Sachschäden. Keine Vermögensschäden (Berufshaftpflicht).

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Durchführung von PoC Antigen-Tests
(sog. Schnelltests). Versicherungsschutz gilt nur unter der Voraussetzung, dass

  • sowohl die Mitarbeiter, die die Tests durchführen, als auch die verantwortliche
    Leitung dafür ausreichend qualifiziert und geschult sind und es ihnen erlaubt
    ist, diese Tests durchzuführen;
  • Tests verwendet werden, die laut dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gemäß den vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und dem
    Robert Koch-Institut (RKI) festgelegten Mindestkriterien erfüllen und entsprechend deklariert sind;
  • ein klarer Ablauf definiert ist, insbesondere für den Umgang mit positiven
    Tests analog der regulatorischen Vorgaben (z.B. Durchführung ergänzender
    PCR-Tests bei positiven Schnelltests, Absetzen von Meldungen bei positiven
    Tests);
  • eine angemessene Dokumentation der Testergebnisse sichergestellt ist.
    Sofern es sich um Haftpflichtansprüche öffentlich-rechtlichen Inhalts handelt (Staatshaftung), beschränkt sich der Versicherungsschutz dann auf gesetzliche Regressansprüche.
    Einen Überblick über den sonstigen Versicherungsumfang bieten wir mit dem beiliegenden Leistungspaket. 

Mobile Testzentren kosten nur 460 EUR?

Profi-Schutz Haftpflichtversicherung für das Heilwesen mit der Deckung für einen Inhaber mit 5 beschäftigten Personen kann trotz der leistungsstarken Versicherung im Heilwesen einfach abgeschlossen werden. Fordern Sie jetzt noch Ihr Angebot an.

Das mobile Leistungspaket

Einschlüsse im Rahmen der Vertragsversicherungssumme:
· Abhandenkommen von Sachen der Patienten, Besucher und Betriebsangehörigen
· Abhandenkommen von fremden Schlüsseln / Codekarten / Transpondern
· Abwasserschäden und Schäden durch Erdrutschungen (Selbstbehalt 250 EUR)
· Alle Tätigkeiten im Rahmen der beruflichen Aus- oder Weiterbildung, soweit sie dem versicherten Risiko zuzurechnen sind
· Ansprüche mitversicherter Personen untereinander
· Auslandsrisiko, soweit die Behandlung im Inland erfolgte, bei Geschäftsreisen und der Teilnahme an Kongressen (Selbstbehalt für
Personenschäden in USA/Kanada von 250 EUR) sowie unter bestimmten Voraussetzungen Tätigkeiten der versicherten Art innerhalb der EU / des
Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)
· Bearbeitungsschäden, sofern nicht auf eigenem Betriebsgrundstück (Selbstbehalt 250 EUR)
· Bearbeitungsschäden auf eigenem Betriebsgrundstück (Versicherungssumme 50.000 EUR, Selbstbehalt 250 EUR)
· Datenschutzrisiko
· Deckungsvorsorgefreier Umgang mit radioaktiven Stoffen
· Dozententätigkeit
· Erweiterter Strafrechtsschutz
· Import von Erzeugnissen aus Staaten, die dem EWR angehören sowie der Schweiz
· Komfort-Klausel Haftpflichtversicherung
· Kraftfahrzeuge (auch Gabelstapler) / Arbeitsmaschinen, soweit sie nicht zulassungs- und nicht versicherungspflichtig sind
· Mietsachschäden an beweglichen Sachen (Versicherungssumme 100.000 EUR, Selbstbehalt 500 EUR)
· Mietsachschäden an Räumen und Gebäuden (Selbstbehalt 250 EUR)
· Nutzung von Internet-Technologien (Versicherungssumme 3.000.000 EUR)
· Umwelthaftpflicht-Basisversicherung
· Lagerung umweltgefährdender Stoffe in Kleingebinden bis 250 kg / l je Einzelgebinde und 2.000 kg / l Gesamtmenge
· Umweltschadensversicherung
· Grunddeckung für Schäden an der Biodiversität, an Gewässern (ohne Grundwasser) und dem Boden jeweils außerhalb des
Betriebsgrundstückes
· Verkauf von Kosmetikartikeln bis zu einem Umsatz von 10.000 EUR jährlich
· Vorsorgeversicherung
Optionale Deckungsbausteine:
· Ansprüche aus dem Gebrauch von Flugdrohnen (UAV) ohne Verbrennungsmotor mit einem Gesamtgewicht bis zu 5 kg im Rahmen der
versicherten Berufsausübung (Versicherungssumme 1.000.000 EUR)
· Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (Versicherungssumme 50.000 EUR, Selbstbehalt 2.000 EUR)
· Cyberdeckung (Versicherungssumme 100.000 EUR – optional 250.000 EUR –, Selbstbehalt 750 EUR)
· Private Tierhalterhaftpflichtversicherung für Hunde (keine Kampfhunde) oder Pferde
· Privathaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 5.000.000 EUR einschließlich
· Ansprüche wegen Diskriminierung
· Auslandsaufenthalt ohne zeitliche Begrenzung
· Bauherrenhaftpflicht (privat) bis 100.000 EUR Bausumme
· Forderungsausfallversicherung und Spezialschadenersatzrechtsschutz bis 150.000 EUR (Selbstbehalt 2.500 EUR)
· Gefälligkeitsschäden
· Mietsachschäden bis 1.000.000 EUR
· Nutzung von Internet-Technologien bis 1.000.000 EUR
· Photovoltaikanlage auf versicherten Immobilien
· Schäden bis 5.000 EUR durch mitversicherte deliktsunfähige Kinder
· Schäden aus Persönlichkeitsrechtsverletzungen
· Tätigkeit als Tagesmutter
· Vermietung von Räumlichkeiten zur privaten oder gewerblichen Nutzung
· Wochenend- oder Ferienhaus in Deutschland
· Wohnungen oder Häuser in der EU / EFTA ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken
· Umwelthaftpflichtversicherung für Lageranlagen (Tanks) mit umweltgefährdenden Stoffen
· Erweiterung der Umweltschadensversicherung
· Zusatzbaustein 1 für die Erweiterung des Versicherungsschutzes auf das Betriebsgrundstück einschließlich Grundwasser (jedoch kein
Versicherungsschutz für Ansprüche nach dem Bundesbodenschutzgesetz)
· Zusatzbaustein 2 für die Erweiterung des Versicherungsschutzes auf Ansprüche nach dem Bundesbodenschutzgesetz

Warum empfehlen wir diese Corona Testzentrum Versicherung für 750 EUR im Jahr?

Worin unterscheiden sich PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests?

Bei PCR-Tests wird das Erbmaterial der Viren im Labor so stark vervielfältigt, dass SarSCoV-2 auch schon bei nur geringen Mengen nachgewiesen werden kann. Die Auswertung im Labor dauert einige Stunden, hinzu kommen Transportzeit ins Labor und gegebenenfalls eine Wartezeit wegen eines hohen Probeaufkommens. 

Bei Antigen-Schnelltests werden Eiweißstrukturen von SARS-CoV-2 nachgewiesen. Sie funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests. Wenn Viren in der Probe enthalten sind, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen. Damit ein Antigen-Test ein positives Ergebnis anzeigt, ist im Vergleich zur PCR-Testung eine größere Virusmenge notwendig. Für die Auswertung braucht es kein Labor. Ein Ergebnis liegt – je nach Hersteller – in 15 bis 30 Minuten vor. 

Auch Selbsttests wurden bereits vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen – von der Wirkweise her sind dies ebenfalls Antigen-Schnelltests. Die Selbsttests sind freiverkäuflich und können auch von ungeschulten Personen nach Gebrauchsanleitung sicher angewendet werden. Dafür muss die Probenentnahme und -auswertung entsprechend einfach sein. Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen.

Wann werden PCR-Tests eingesetzt und wann Schnelltests?

PCR-Tests sind die zuverlässigsten Tests. Sie sollen immer zur Anwendung kommen, wenn ein Verdacht auf eine SarsCoV-2-Infektion vorliegt, beispielsweise aufgrund entsprechender Krankheitssymptome oder wegen Kontakts zu Infizierten. Die Kosten für einen Test werden übernommen, wenn Ihr Arzt oder Ihr Gesundheitsamt sich dafür aussprechen. 

Antigen-Schnelltests können innerhalb kurzer Zeit Auskunft darüber geben, ob jemand zur Zeit der Testung andere anstecken kann oder nicht. Bei Antigen-Schnelltests  wird ähnlich wie beim PCR-Test ein Nasen- und/oder Rachenabtrich gemacht. Schnelltests werden nach geltender Nationaler Teststrategie von geschultem Personal abgenommen und in Alten- und Pflegeheimen, in Kliniken und auch in Schulen eingesetzt. Auch Selbsttests sind Antigen-Schnelltests. Grundsätzlich gilt: Da Antigen-Schnelltests nicht so zuverlässig sind wie PCR-Tests kann eine Infektion mit SarsCoV-2 nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Die Einhaltung der AHA+L-Regel ist daher auch bei negativem Testergebnis erforderlich.

Seit dem 8. März können sich alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich mit einem Schnelltest testen lassen. Vorgenommen werden die Tests in den Testzentren der Gesundheitsämter vor Ort oder von beauftragten Dritten wie Apotheken oder Ärztinnen und Ärzten. Die Kosten übernimmt der Bund.

Wie aussagekräftig sind die Corona-Tests?

PCR-Tests bieten die zuverlässigsten Ergebnisse – sie sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal, die Auswertung durch Labore. Im Vergleich erkennen Schnelltests infizierte Menschen und auch nicht infizierte Menschen schlechter. Jedoch erhöhen sie die Sicherheit in der Corona-Pandemie und bieten eine zusätzliche Sicherheit bei Kontakten: Denn bei einem negativen Ergebnis kann man mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten Stunden niemand anderen anstecken.

Nach einem Schnelltests – beispielsweise beim Besuch in einer Klinik – sollten auch weiterhin die AHA-Regeln eingehalten werden. Wer mit einem Schnelltest positiv getestet wurde, soll zudem mit einem PCR-Test das Ergebnis absichern.

Ist der Versicherungsschutz für mein Corona Testzentrum wirklich notwendig?

Lassen Sie uns das ganz einmal für Ihr Unternehmen alias Corona-Testzentrum einmal durchrechnen.

Wir berechnen hier kurz das Umsatzvolumen von 18 EUR [pro Corona-Schnelltest je Bürger] x 40 Mio. [50% Deutsche Einwohnerzahl] = 720.000.000 € und stellen fest, dass ein Personenschaden oder Sachschaden schnell im 4-stelligen Bereich startet, diese Summen drastisch im Gewinn schmälern wird.

Eine allumfassende Versicherungspolice für ein Corona Testzentrum in Höhe von ca. 100 EUR / mtl., jedoch dramatisch weniger und ist um einiges professioneller, da Sie zusätzliche Leistungen, wie das Abwehren von Reputationsschäden, Klagen oder Verleumdungen auslagern.


Fordern Sie hier Ihr unverbindliches Angebot zum Corona Testzentrum an

Firma:
Vorname, Name: *
Placeholder
Straße, Hausnr.: *
PLZ, Ort: *
Telefon: *
E-Mail: *
Placeholder
PCR-Tests pro Jahr: *
Sonstige Tests pro Jahr: *




Placeholder
Anmerkungen & Besonderheiten
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Welche Versicherung wird für ein Corona Testzentrum wirklich benötigt?

    • Fehlerhafte Testergebnisse bei wichtigen Entscheidungsträgern
    • Datenverluste, Datenschutzverletzungen, Hackerangriffe, Ausspähen von Geschäftsgeheimnissen, Betriebsunterbrechung, Erpressung und Unterbrechung der IT-Systeme (DoS-Angriff)

5. Optional: Unfallversicherung für bestimmte Firmen-Gruppen


Corona Testzentrum Haftpflichtversicherung

Erhalten Sie hier Ihr persönliches Versicherungsangebot (Betriebs- und/oder Berufshaftpflicht).