Next Generation Insurances - Versicherungsmakler Münster mit Fliege
Haftpflicht für Handwerker
Existenzschutz für Betriebe
Stolper- & Fahrlässigkeits-Haftungen

Betriebshaftpflichtversicherung richtig vergleichen

Betriebshaftpflichtversicherung

Vor Haftungsrisiken schützen Sie sich und Ihr Unternehmen am besten durch eine Betriebshaftpflichtversicherung - denn das Bürgerliche Gesetzbuch sagt: "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet."

Was ist eine Betriebshaftpflicht?

Der Versicherungsschutz einer Betriebshaftpflicht umfasst die gesetzliche Haftpflicht aus den im Versicherungsschein angegebenen Betrieb und seine Eigenschaften, Rechtsverhältnisse und Tätigkeiten oder aus der Ausübung der genannten beruflichen Tätigkeit.

Versicherungsschutz gilt für die gesetzliche Haftpflicht für den Versicherungsnehmer sowie seine Angestellten gegen

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • unechte Vermögensschäden (Folgeschaden nach einem Personen- oder Sachschaden)

Als Personenschaden wird ein Schadenereignis bezeichnet, welches die Verletzung, Vergiftung oder den Tod einer oder mehrerer Person(en) zur Folge hat.

Schadenbeispiele

Schadenbeispiel: Ein Dachdecker sichert eine Baustelle nicht ordnungsgemäß ab und eine Fußgängerin wird durch herabfallende Dachziegel verletzt. Hier kommt die Betriebshaftpflicht für Behandlungskosten und das Schmerzensgeld auf.

Als Sachschaden wird ein Schadenereignis bezeichnet, welches die Beschädigung oder Zerstörung eines Gegenstandes oder eines Tieres zur Folge hat.

Schadenbeispiel: Ein Heizungsmonteur beschädigt bei Reparaturarbeiten das Waschbecken eines Kunden. Die Betriebshaftpflichtversicherung kommt hier für alle entstandenen Reparatur- und Wiederbeschaffungskosten des beschädigten Inventars auf, die nicht selbst Gegenstand der Reparatur waren.

Ein Vermögensschaden in der Betriebshaftpflicht ist eine finanzielle Einbuße, welche in Geld messbar ist und aufgrund eines vorher eingetretenen Personen- oder Sachschadens entstanden ist.

Schadenbeispiel: In einem Restaurant erleidet eine Kundin eine Lebensmittelvergiftung. Der Arbeitgeber der Kundin macht Schadensersatzansprüche geltend, da ihm durch die Arbeitsunfähigkeit der Mitarbeiterin ein finanzieller Ausfall entstanden ist.

Die Aufgaben einer Haftpflichtversicherung teilen sich wie folgt auf:

  • Prüfung der Haftpflichtfrage (Deckungsprüfung / Haftungsprüfung)
  • Abwehr von unberechtigten Schadenersatzansprüchen
  • Freistellung des VN von berechtigten Schadenersatzverpflichtungen

Risiko / Versicherungsumfang

Folgende Risikobereiche sind bei einigen Versicherern automatisch eingeschlossen:

  • Bauherrenhaftpflicht: Als Bauherrenhafpflicht bezeichnet man die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Bauherr oder Unternehmer von Bauarbeiten (Neubauten, Umbauten, Reparaturen, Abbruch-, Erdarbeiten) hinsichtlich der Grundstücke, Gebäude und Räumlichkeiten. Über den Baustein Bauherrenhaftpflicht sind hierbei auch Ansprüche aus Verstoß gegen die dem Versicherungsnehmer obliegenden Pflichten (z. B. bauliche Instandhaltung, Beleuchtung, Reinigung, Bestreuung der Gehwege bei Winterglätte, Schneeräumen auf Bürgersteig und Fahrdamm) versichert, auch, wenn diese Pflichten vertraglich übernommen wurden.
  • Diskriminierungshaftpflicht (AGG): Die Diskriminierungshaftpflicht deckt Schadensersatzansprüche basierend auf der Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität ab.
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Als Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht versteht man ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Besitzer von Grundstücken, Gebäuden oder Räumlichkeiten, die ausschließlich für den versicherten Betrieb genutzt werden, auch wenn diese oder Teile davon an Dritte vermietet, verpachtet oder sonst überlassen werden. Versichert sind hierbei Ansprüche aus der Verletzung von Pflichten, die dem Versicherungsnehmer obliegen (z. B. bauliche Instandhaltung, Beleuchtung, Reinigung, Streuen und Schneeräumen auf Gehwegen).
  • Internethaftpflicht: Umfasst alle Sach- und Vermögensschäden aus dem Austausch, der Übermittlung und der Bereitstellung elektronischer Daten (z. B. im Internet, per E-Mail oder mittels Datenträger), aus der Löschung, Unterdrückung, Unbrauchbarmachung oder Veränderung von Daten (Datenveränderung) bei Dritten durch Computer-Viren und / oder andere Schadprogramme.
  • Umwelthaftpflicht: Versicherungsschutz für Schadensersatzansprüche Dritter, welche durch eine Umwelteinwirkungen auf Boden, Wasser oder Luft von Ihnen zu verantworten sind
  • Umweltschadenversicherung: Ein Umweltschaden ist ein von Menschen ausgehender direkter oder indirekter Schaden für die Umwelt und die menschlichen Lebensräume und Siedlungsgebiete. Die Umweltschadenversicherung zahlt Schäden an Flora und Fauna und die notwendigen Kosten zur Sanierung.
  • Produkthaftpflicht: Die Produkthaftpflichtversicherung schützt Hersteller und Händler vor den Schadensersatzansprüchen Dritter, wenn das Produkt fehlerhaft ist und dadurch ein Personen- oder Sachschäden entsteht.
Den genauen Versicherungsschutz können Sie den Bedingungen des jeweiligen Versicherers entnehmen. Nicht jeder Versicherer bietet die o.g. Risikobereiche im Standardbedingungswerk automatisch mit an.

Optionale Erweiterungen

Folgene Risikobereiche können optional in den Vertrag eingeschlossen werden:

  • Cyberdeckung: Eine Cyberschaden ist ein finanzieller Schaden, der in Zusammenhang mit einem Hacker-Angriff oder sonstiger Cyberkriminalität entsteht und Datenverlust oder die Verletzung von Datenschutzgesetzen zur Folge hat. Die Cyberversicherung sichert sowohl Ansprüche Dritter als auch Eigenschäden ab und trägt neben den Kosten für die Datenwiederherstellung auch Kosten für Bußgelder und Betriebsunterbrechung sowie den Einsatz von Beratern für die Bekämpfung durch Imageschäden.
  • gewerblich genutzte Drohne: Eine Drohne ist ein unbemanntes Luftfahrzeug, welches von Menschen ferngesteuert oder von einem integrierten oder ausgelagerten Computer gesteuert wird. Die gewerbliche Nutzung solcher Drohnen kann über den Zusatzbaustein Drohne versichert werden.
  • Privathaftpflicht: Die Privathaftpflicht umfasst Schäden gegenüber einem Dritten, die im privaten Umfeld entstehen
  • Tierhalterhaftpflicht für private Tiere: Deckt Schadensersatzansprüche Dritter gegenüber dem Halter, die durch das Halten eines Tieres entstehen
  • erweiterte Produkthaftpflicht: Deckt das Risiko für mögliche Vermögensschäden die durch die Produkthaftung von Herstellern entstehen können. Als Hersteller gilt gemäß des Produkthaftungsgesetzes nicht nur derjenige, der ein Endprodukt, einen Grundstoff oder ein Teilprodukt herstellt, sonder auch derjenige, der sich durch Anbringen seines Namens bzw. seiner Marke als Hersteller ausgibt (Quasihersteller) und derjenige, der das Produkt in den europäischen Wirtschaftsraum importiert sowie jeder Lieferant, wenn sich der Hersteller nicht ermitteln lässt.

 

Übersicht der Anbieter

Die Haftpflicht bietet Schutz

 

Die Betriebshaftpflicht versichert alle Aktivitäten, die üblicherweise dem Geschäftszweck dienen. Mitversichert sind neben dem Inhaber auch seine Mitarbeiter. Die Betriebshaftpflichtversicherung leistet beispielsweise, wenn es durch Montagefehler zu Folgeschäden beim Kunden kommt oder während der Arbeit Unbeteiligte geschädigt werden.

Berufsgruppen mit besonderer Verantwortung sind zum Abschluss einer speziellen Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet - dazu gehören Architekten, Steuerberater und Ärzte. Selbständige in beratenden Berufen, die durch Fehlberatungen Vermögensschäden bei ihren Kunden verursachen können, sollten sich durch eine Vermögensschadenhaftpflicht schützen.

Die Umwelthaftpflichtversicherung sichert das Risiko von Umweltschäden ab. Eine Produkthaftpflichtversicherung ersetzt Schäden durch fehlerhafte, vom Unternehmen gelieferte Waren und Leistungen - solche Schäden sind in der klassischen Betriebshaftpflichtversicherung nicht erfasst.



Betriebshaftpflicht gegen existienzelle Risiken - Warum die Firma richtig versichern?


Haftpflicht für Betriebe

Berechnen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif


Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich

Schäden an Dritten, dessen Ursachen in einer grob fahrlässigen Handlung der betrieblichen Tätigkeit liegen.

Gewerbe BetriebshaftpflichtversicherungDas Bürgerliche Gesetzbuch § 823 Schadensersatzpflicht: (1) "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet."

Vor diesen Haftungsrisiken schützen Sie sich und Ihr Unternehmen am besten durch eine Betriebshaftpflichtversicherung:

 Betriebliche Haftpflicht Absicherung
 Personenschäden
 Sachschäden
 Vermögensschäden (eingeschränkt)
 Unfallschäden (an Dritten - Bsp. Glateis)

 Schadenfreiheitsrabatte

Die Haftpflicht bietet Schutz

Die Betriebshaftpflicht versichert alle Aktivitäten, die üblicherweise dem Geschäftszweck dienen. Mitversichert sind neben dem Inhaber auch seine Mitarbeiter. Die Betriebshaftpflichtversicherung leistet beispielsweise, wenn es durch Montagefehler zu Folgeschäden beim Kunden kommt oder während der Arbeit Unbeteiligte geschädigt werden.

Berufsgruppen mit besonderer Verantwortung sind zum Abschluss einer speziellen Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet - dazu gehören Architekten, Steuerberater und Ärzte. Selbständige in beratenden Berufen, die durch Fehlberatungen Vermögensschäden bei ihren Kunden verursachen können, sollten sich durch eine Vermögensschadenhaftpflicht schützen.

Die Umwelthaftpflichtversicherung sichert das Risiko von Umweltschäden ab. Eine Produkthaftpflichtversicherung ersetzt Schäden durch fehlerhafte, vom Unternehmen gelieferte Waren und Leistungen - solche Schäden sind in der klassischen Betriebshaftpflichtversicherung nicht erfasst.

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschäden, die im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit entstanden sind, müssen vom Unternehmer oder auch vom Selbstständigen selbst getragen werden. Deshalb tragen diese Berufsgruppen ein hohes Risiko, können sich aber mit einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gegen Schadenersatzansprüche der Art absichern.

Im beruflichen Alltag kann ein Fehler hohe Schäden verursachen, für die der Selbstständige oder Unternehmer dann haftbar gemacht werden kann. Daher ist der Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für viele Berufsgruppen sinnvoll. Immer dann, wenn der Unternehmer oder Selbstständige vermögensbezogenen Sorgfaltspflichten nachkommen muss, kann ein Fehler zu Vermögensschäden führen, die bei hohen Schäden auch die berufliche Existenz des Betroffenen gefährden und dadurch zum finanziellen Ruin führen können. Als Beispiel für Berufsgruppen, in denen aufgrund eines Fehlers erhebliche Vermögensschäden auftreten können, wären an dieser Stelle Ärzte, Architekten, Steuerberater oder Rechtsanwälte zu nennen. Aber nicht nur im Rahmen der beruflichen, sondern auch bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit kann eine fehlerhafte Entscheidung einen Schaden verursachen. 

Kommt es zu einem Vermögensschaden, dann übernimmt die Versicherung die Haft­pflichtansprüche bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Allerdings zahlt die Versicherung nur solche Vermögensschäden, die auch tatsächlich begründet sind. Deshalb zählt zum Versicherungsumfang in der Regel auch das Abwehren von unberechtigten Haft­pflichtansprüchen, wodurch oftmals eine passive Rechtsschutzfunktion integriert ist. 


Produkthaftpflicht in der richtigen Betriebshaftpflichtversicherung erweitern?

Sie verkaufen nicht nur die hauseigene Software, sondern zusätzlich noch IoT-Hardware (zum Beispiel)? Oder ganz einfach weitere Produkte, die Sie ggf. noch ein eigenes Branding aufsetzen...

Informieren Sie sich genau über die erweiterte Produkthaftung und einfache Ergänzung in Ihrem BHV-Versicherungsschutz. Mehr erfahren »


Gewerbe Versicherung

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.