Tagesgeldkonto Zinsen vergleichen - Alle EU-Banken im %-Zins-Vergleich mit nur einem Online-Geldkonto besparen?

Gründerfinanzkonzept I: Rücklagenkonten im Kontenmodell - Vermögensaufbau mit Finanztipps für Selbstständige, Gründer & Unternehmer ganz einfach im Webinar dargestellt...

Rücklagen im Tagesgeldkonto ist ein Teil des GmbH-Kontenmodell...

Kostenfreies Bankkonto der Sutor Bank Hamburg im Termin einrichten?

🤑 Geldmagneten-Gründung ist unerlässlich für ein starkes Money-Mindset, das Dich durch Krisen, Kriege und Katstrophen positiv mit € investieren lässt!
 
Chancen: Tagesgeldkonto vs Girokonto
📈 Zinsen für Auszahlungen zum 15. & 01. des Monats
📈 Hohe Sicherheiten durch Einlagesicherungsfonds der EU 
📈 Sehr große Freiheit: 0% Kosten
📈 Sehr starke Flexibilität: 0% Kündigungsfristen
📈 Einlagen sind ab 0€ in den meisten Fällen möglich
📈 Bank(Darlehn)-Vermögensgrundlage
 

... und Fakten: Einlagesicherung vs Hausbank für deinen Notlagenpuffer?

Finanz- & Money-Insider-Wissen im Umsetzer-Webinar [gratis]

🤑 Aktive Investoren, wie auch passive Investoren benötigen ein cleveres "automatisches"-Kontenmodell mit Grundlage eines Rücklagenkontos.
 
Risiken: Festgeld vs Tagesgeldkonto
📉 Extrem niedrige Zinsen bei 0,1% bis 1,4%
📉 Zinssatz-Änderungen stehen an der Tagesordnung
📉 Aktiver Zahlungsverkehr ist deaktiviert (Transferkonto benötigt)
📉 Referenz-Girokonten können im Zinspiloten nur zum 01. & 15. stattfinden
📉 Überziehungen des Kontos sind niemals möglich: 0% Dispokredit
📉 nur Online-Zugriff als Sichteinlage ohne Geldschalter
 
Hier geht's zum kurzen Zinspilot Vorteile-Video 🧬

Du hast eine Frage zu Finanzen, Vermögensaufbau, Jahresarbeitentgeltgrenzenn oder simplr? Dann schreibe uns einfach an.
Kostenfreie  Tagesgeldkonto online eröffnen. 

Tagesgeldkonto für ZinsPiloten

Kostenfreie Online-Tagesgeldkonto-Eröffnung.


Das beste Tagesgeldkonto gibt es nicht? Lösung: Zinspilot mit alle EU-Tagesgeld-Zinsen im Vergleich...


FAZIT: Tagesgeldkonto in Deutschland vs Tagesgeldkonto in Europa ...
Bei den Tagesgeldkonten vergleichen ist dir bestimmt aufgefallen, dass es viele EU-Auslands-Anbieter gibt. Diese haben oft einen höheren Zinssatz als deutsche Banken. Der Vorteil ist, dass du EU-weit mit der gesetzlichen Einlagensicherung bis 100.000 € abgesichert bist. Achte bei der Auswahl deines Tagesgeldkontos daher auf das angegebene Bonitätsranking, um im Falle einer Bankenpleite bürokratischen Ärger zu vermeiden. 

Tagesgeldkonten für Gründer & Selbstständige - Welche Vorteile bietet ein Rücklagenkonto...?

 

Tagesgeldkonto - was ist das?

Tagesgeldkonten - eine spannende Sache für angehende Unternehmer! Warum? Das möchten wir heute mal etwas genauer beleuchten. Zuerst einmal: Was genau ist überhaupt ein Tagesgeldkonto? 

Im Allgemeinen gelten diese Tagesgeldkonten als eine sichere Art der Geldanlage. Wikipedia sagt dazu: 

  • “Ein Tagesgeldkonto ist “ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit, das ausschließlich der Geldanlage dient und über dessen Guthaben der Kontoinhaber täglich in beliebiger Höhe verfügen kann.” 


Im Klartext: Du hast ein Konto, auf das du zugreifen kannst, wie bei einem normalen Girokonto. Der Unterschied dazu ist, dass du beim Tagesgeldkonto Zinsen auf dein Guthaben bekommst. Allerdings kannst du keine direkten Überweisungen und Lastschriften wie beim Girokonto durchführen, sondern musst das Kapital immer erst auf ein Referenzkonto transferieren.

 

Die Vor- und Nachteile von Tagesgeld

Auch wenn die Tagesgeld Zinsen mittlerweile äußert gering sind, besitzt ein Tagesgeldkonto doch eine Reihe von Vorteilen für dich:

Vorteile von Tagesgeld

Deine Vorteile:

  • Du kannst 24/7 über dein Kapital verfügen: Gerade beim Aufbau deines Unternehmens ist es von Vorteil, schnell auf liquide Mittel zugreifen zu können. So kannst du mit deinem Tagesgeldkonto optimal Cashreserven bereithalten.
  • Du hast eine hohe Sicherheit: Deine Einlagen sind über den Einlagensicherungsfonds bis 100.000 € abgesichert und somit eine der sichersten Geldanlageinstrumente.
  • Du bist sehr flexibel: Du kannst Kapital hin und her schieben, wie du möchtest. In der Regel hast du keine Kündigungsfristen, Kosten und nur kurze Bindungsfristen.
  • Meistens gibt es keinen Mindestanlagebetrag: Gerade für den Start bietet es sich an, nur wenige Hundert Euro auf dem Tagesgeldkonto zu parken. Das ist problemlos bei den meisten Banken möglich.
  • Du kannst Kapital zwischenparken: Das ist sehr hilfreich, wenn eine größere Investition ansteht und du dafür Geld bereithalten möchtest.

Nachteile von Tagesgeldern

Deine Nachteile:

  • Extrem niedrige Zinsen bzw. Negativzinsen: Wie auch das Sparbuch hat das Tagesgeldkonto einen sehr geringen Zinssatz. Denn im Anlagebereich gilt immer der Grundsatz: niedriges Risiko, niedrige Zinsen. Hohes Risiko, hohe Zinsen.
  • Die Bank kann Zinssatz unangekündigt verändern: Wenn der Zinssatz absinkt, ist das ein Nachteil. In der aktuellen Niedrigzinsphase geht es aber kaum noch niedriger, deswegen kann bei einer Leitzinserhöhung auch der Zins des Tagesgeldkontos steigen.
  • Kein Zahlungsverkehr möglich: Anders als beim Girokonto kannst du keine Überweisungen oder Lastschriften tätigen. Du musst immer das Geld auf ein Referenz-Girokonto transferieren.
  • Bankarbeitstage können Liquiditätsengpässe verursachen: Das Transferieren auf ein Referenz-Girokonto kann unter Umständen ein paar Bankarbeitstage dauern. Wenn du schnell Reserven liquidieren möchtest, achte auf einen schnell transferierenden Anbieter.
  • Keine Überziehung möglich: Anders als beim Girokonto gibt es beim Tagesgeldkonto keinen Dispokredit. 

Vorteile

  1. Du kannst 24/7 über dein Kapital verfügen
  2. Du hast eine hohe Sicherheit
  3. Du bist sehr flexibel
  4. Meistens gibt es keinen Mindestanlagebetrag
  5. Du kannst Kapital zwischenparken

Zinspilot Tagesgeldkonto eröffnen »

Nachteile

  1. Extrem niedrige Zinsen bzw. Negativzinsen
  2. Die Bank kann Zinssatz unangekündigt verändern
  3. Kein Zahlungsverkehr möglich
  4. Bankarbeitstage können Liquiditätsengpässe verursachen
  5. Keine Überziehung möglich

Mehr Vorteile / Informationen »


Die Unterschiede von Tagesgeldkonten zu Festgeldern - Höhere Zinsen gefällig...?

 

Die Unterscheidung von Tagesgeld zu Festgeld

Das Tagesgeld ist ein Konto ohne feste Laufzeit. Du bist an keine fixen Laufzeiten gebunden, d.h. du kannst jederzeit Geld ein oder auszahlen. Dabei bekommst du auch flexible Zinsen. Beim Festgeldkonto legst du einen festen Betrag zu einem fixen Zinssatz über einen festgelegten Zeitraum an.

Wie eignet sich ein Tagesgeldkonto für dich als Gründer bzw. Unternehmer?

Geldmagnet

  • Geldmagnet: Hast du schonmal vom genialen Konzept des Geldmagneten gehört? Dieses Konzept besagt, dass du immer einen (fixen) Teil deiner Einnahmen auf ein Tagesgeldkonto überweist. Dabei stellst du sicher, dass du keinen Zugriff mehr auf die Zugangsdaten hast, sodass du nie wieder etwas abhebst. So wächst dieser Geldmagnet kontinuierlich und unaufhaltsam zu einem großen Betrag heran. Das sorgt dafür, dass du dir ein positives Moneymindset aufbaust. Denn du zeigst damit deinem Unterbewusstsein, dass du immer weiter Geld aufbaust und es nicht verlierst. Weil das Geld auf dem Konto vermehrt sich ja nur noch. Der Geldmagnet ist also eine positive Aufwärtsspirale, deren Macht du nicht unterschätzen solltest!

Reserven halten

  • Reserven halten: Nehmen wir an, dein Auto geht kaputt, du willst dir einen Traum erfüllen oder du musst Geld ins Geschäft stecken. Die Gründe, warum man Reserven halten sollte, sind so vielfältig wie das Leben. Für diesen Zweck eignet sich ein Tagesgeldkonto hervorragend.

Kapital Sammlung

  • Kapital zwischenparken: Du willst Kapital verschieben oder eine große Investition tätigen und suchst nach einem “Lager” dafür? Das Tagesgeldkonto ist perfekt dafür geeignet!

Tagesgeldkonto für ZinsPiloten

Kostenfreie Online-Tagesgeldkonto-Eröffnung.


So baust du Tagesgeld in deine Gesamt-Vermögensstrategie ein

Wie kannst du als Gründer und Unternehmer ein Tagesgeldkonto optimal in deine gesamte Vermögensstrategie einbauen?

Grundsätzlich solltest du Assetklassen (Anlageklassen) nach den folgenden drei Kriterien unter die Lupe nehmen:

  • Liquide vs. Illiquide Assetklassen: Kannst du die Anlage schnell zu Cash machen (z.B. Tagesgeldkonto) oder ist es mit hohem Aufwand verbunden, an das Geld zu kommen (z.B. Immobilien)
  • Niedriges, mittleres und hohes Risiko: Hat die Assetklasse eine hohe Verzinsung, dann ist das Risiko auch hoch. Hat sie eine niedrige Verzinsung, ist dein Risiko gering. Wer dir hohe Zinsen zu wenig Risiko verspricht, lügt dich an! 
  • Aktives vs. passives Investieren: Musst du dich selbst bzw. ein Vermögensverwalter um die Anlage kümmern oder kannst du die Anlage passiv laufen lassen?

Hast du dir also Gedanken darüber gemacht, wie du die einzelnen Punkte gewichten möchtest, kannst du dir ausrechnen, wie viel deines Vermögens auf das Tagesgeldkonto soll.

 

Wenn du dir unsicher bist, wie du das Tagesgeldkonto in deine Gesamtstrategie integrieren sollst, dann buche dir ein Erstgespräch bei mir:

Finanzberatungspaket für Gründer im Termin besprechen »

Fazit: Ist ein Tagesgeldkonto ein großer Vorteil für Unternehmer?

Ein Tagesgeldkonto eignet sich hervorragend, um leicht verfügbare Reserven zu halten oder zwischenzuparken. Es ist eine sehr sichere Anlageklasse, dafür auch sehr niedrig verzinst. Besonders als Gründer und Unternehmer ergibt es Sinn, ein Teil seines Geldes auf dem Tagesgeldkonto flüssig zu halten!