Gewerbe Versicherungsmakler Münster » Beratung bis 20 Uhr
Warenkreditversicherung » Insolvenz- und Forderungsausfälle

Warenkreditversicherungen » Das wichtigste im Blick!
Versicherungen kaufen offenen Rechnungen ab für mehr Liquiditäten?



Warenkreditversicherungen » Offene Rechnungen von Rechtsanwaltskonsortien abkaufen lassen!


Deine Vorteile in Kürze: Warenkreditversicherung - Eine wichtige Absicherung für Dein E-Commerce-Unternehmen!

  • Schutz vor Zahlungsausfall 
  • Garantierte Liquidität im Schadensfall
  • Forderungsausfall Management inklusive 

Als junges Unternehmen ist es wichtig, auf alles vorbereitet zu sein. Schließlich arbeitest Du fleißig und hast es verdient, dass dein Unternehmen erfolgreich ist. Doch immer wieder gibt es Kunden, die offene Rechnung einfach nicht bezahlen. Die Frage ist: Was kannst du jetzt gegen diese Zahlungsausfälle machen? 

Denn wenn ein Kunde seine Rechnung nicht bezahlt, gehst du leer aus. Eine Absicherung gegen Zahlungsausfälle von Kunden kann hier helfen. Die Warenkreditversicherung springt hier ein und zahlt die offene Rechnung. So bist du auf der sicheren Seite und kannst dein Unternehmen weiterhin erfolgreich führen.

 

Was genau macht eine Warenkreditversicherung für dich?

Auch falls du noch keine schlechten Erfahrungen mit zahlungsunwilligen Kunden gemacht hast, solltest du dafür gewappnet sein. Eine Versicherung für Warenkredite solltest du abschließen, um dich gegen Zahlungsausfälle deiner Kunden abzusichern. Das bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz deines Kunden die Versicherung die ausstehenden Beträge ausgleicht und du so trotzdem dein verdientes Geld bekommst. 

Die Versicherung übernimmt in der Regel die folgenden Risiken: 

  • Insolvenzrisiko des Kunden
  • Zahlungsverzug des Kunden
  • Ausfallrisiko aus Ausland-Transportrisiko Forderungen 

 

 

Was übernimmt die Versicherung nicht? 

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass eine Warenkreditversicherung nicht alles übernehmen kann. 

Insolvenzgeldforderungen von Gläubigern und auch Streitigkeiten, die sich aus dem Kauf- und Liefervertrag ergeben, werden nicht bezahlt. Auch bei einem Betriebsunterbrechungsfall übernimmt die Versicherung nur den finanziellen Schaden, der durch die Unterbrechung entsteht.

 

 

Wie sicher ist diese Versicherung für dich? 

Die Warenkreditversicherung ist ein sehr sicheres Mittel, um das Risiko von Forderungsausfällen zu reduzieren. Allerdings solltest du dich wie immer bei der Auswahl einer Versicherung vorher gut informieren und verschiedene Angebote vergleichen. 

Eine gute Versicherung bietet einen umfassenden Schutz für dein Unternehmen. Sie übernimmt die Kosten für das Einziehen von ausgefallenen Forderungen und zahlt auch die Kosten für Anwälte und Gerichtsverfahren. Damit hast du die Sicherheit, dass dein Unternehmen auch in schwierigen Zeiten finanziell abgesichert ist. 

 

Wie viel übernimmt die Versicherung tatsächlich? 

Sobald der Schuldner sich nicht an die Zahlungsbedingungen hält, bist du versichert. Wenn das Zahlungsziel einer Rechnung erreicht ist und der Käufer nicht zahlt, kannst du das Mahnverfahren einleiten. Falls dein Schuldner dann immer noch nicht reagiert, übernimmt die Versicherung den Forderungseinzug. Wenn auch dann kein Erfolg eintritt, bekommst du bis zu 80 Prozent der Nettosumme erstattet. 

Wie hoch sind die Kosten? 

Die Größe und der Typ deines Unternehmens beeinflussen die Höhe der Prämie, die du für deine Versicherung zahlst. Genauso wie das Risiko, das mit deiner Branche verbunden ist. 

  • Zum Beispiel zahlen Unternehmen in der Bauindustrie oder der Logistikbranche in der Regel höhere Prämien als andere. Es ist wichtig zu bedenken, dass ein längeres Zahlungsziel höhere Risiken mit sich bringt. Angesichts dessen ist es wichtig, sich vor dem Abschluss eines Vertrages genau zu informieren. 

 

 

Welche Alternativen gibt es? 

Eine bekannte Alternative ist das Factoring, hierbei wird die Forderung an ein Factoring-Unternehmen verkauft, dieses übernimmt dann das Ausfallrisiko. Diese Möglichkeit ist jedoch mit einem hohen Preis verbunden. Denn das Factoring-Unternehmen verlangt eine Gebühr für die Übernahme des Ausfallrisikos. 

Eine weitere Alternative ist die klassische Kreditversicherung. Die Kosten für eine Kreditversicherung sind jedoch relativ hoch und müssen jährlich gezahlt werden. Die Warenkreditversicherung ist eine besondere Form der Kreditversicherung, die speziell für den Handel entwickelt wurde. Bei dieser Versicherung wird nicht der Kreditnehmer, sondern der Verkäufer abgesichert. 

 

 

Mach den praktischen Vergleich! 

Eine Warenkreditversicherung ist für dich als Jungunternehmer eine absolut sinnvolle Investition. Denn sie schützt dich vor den Folgen einer Zahlungsverzögerung oder eines Zahlungsausfalls deiner Kunden. So kannst du dich ganz entspannt auf dein Geschäft konzentrieren: Falls du Hilfe benötigst, kannst du dich jederzeit an uns wenden! Gemeinsam finden wir die beste Lösung für dich.