Gewerbe Versicherungsmakler Münster » Beratung bis 20 Uhr
Direktversicherung » Steuersparen für GmbH-Geselleschafter

Direktversicherung » 600€ vor dem Finanzamt pro Monat retten?


Deine Vorteile in Kürze: Deshalb ist eine Direktversicherung für dich sinnvoll!

  • Ist eine Renten- oder Lebensversicherung, die vom Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer abgeschlossen wird
  • Bezahlte Beiträge können nicht verfallen.
  • Kein Problem bei einem Jobwechsel

Wenn du an deine Rente denkst, stellst du dir ein feines luxuriöses Leben vor. Schließlich hast du dann dein Leben lang hart gearbeitet. Du hast es verdient, dir das ein oder andere gönnen zu können. Doch wirfst du einen genaueren Blick auf die gesetzliche Rentenversicherung, wird dir schnell klar, dass du dir das mit dem Gönnen wahrscheinlich nicht leisten kannst. Statt Kaviar wird wohl eher Weißbrot auf dem Speiseplan stehen. Und das ist der Dank für deine jahrelange harte Arbeit: Doch das muss nicht so sein.


Kostenfreier Angebotsservice

Finanzierungs- und Versicherungspaket(e) von genau deinem simplr Ansprechpartner zusammenstellen lassen!


Was genau ist eine Direktversicherung?

Die sogenannte Direktversicherung ist eine Lebens- oder Rentenversicherung, die der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter abschließt. Du als Arbeitgeber zahlst also in eine Versicherung ein, aber deine Mitarbeiter bekommen schlussendlich das Geld. Das bedeutet für deine Arbeitnehmer, dass sie sich die Versicherung nicht selbst aussuchen dürfen. Diese wird dann frühestens mit 62 Jahren dem Arbeitnehmer ausbezahlt. Entweder monatlich oder über eine einmalige Zahlung.

 

Ist die Direktversicherung steuerlich begünstigt?

Ja, die Beiträge sind bis zu einer Grenze von vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze steuer- und sozialabgabenfrei. Jedoch musst du im Alter die Rente wieder versteuern. 

 

Was passiert, wenn ich meinen Job wechsle?

Einer der großen Vorteile der Direktversicherung: Die Beiträge bleiben auch bei einem Jobwechsel erhalten. Somit kann der neue Arbeitgeber die Beiträge einfach fortsetzen. Falls du länger arbeitslos sein solltest, können die Beiträge auch auf beitragsfrei gestellt werden. So müssen für diesen Zeitraum keine Beiträge bezahlt werden. 

 

 

Welche Möglichkeiten einer Direktversicherung gibt es?

Es gibt verschiedenen Formen der Direktversicherung...
  • Kapitalversicherung: Hier wird das Geld in eine Lebensversicherung eingezahlt und zu einem vereinbarten Termin in der Rente wieder ausgezahlt. Im Falle des Todes des Versicherten bekommen die Hinterbliebenen das Geld.
  • Rentenversicherung: Hier wird in eine private Rentenversicherung eingezahlt. Kommt der Arbeitnehmer in den Ruhestand, wird ihm eine monatliche Rente ausbezahlt.
  • Fondsgebundene Lebensversicherung: Wie der Name schon sagt, werden hier Fondsanteile gekauft. Die Erträge mit Spareinlagen bekommt der Versicherte zu einem festen Zeitpunkt ausgezahlt. Auch hier bekommen im Todesfall die Angehörigen das Geld.
  • Berufsunfähigkeitsversicherungen oder Unfallversicherung

 

 

Wann lohnt sich eine Direktversicherung?

Arbeitnehmer können bis zu 276 € ihres monatlichen Bruttoeinkommens (jährlich) steuer - und sozialabgabenfrei in eine Direktversicherung einzahlen. Sobald du als Arbeitgeber min. 20 Prozent zum Beitrag dazu gibst, lohnt sich die Direktversicherung. 

Zudem sparst du dir als Unternehmer 20 Prozent an Sozialabgaben.

 

 

Was hast du als Arbeitgeber davon? 

In Zeiten des Fachkräftemangels kann eine Direktversicherung die Arbeitsstelle durchaus attraktiver machen. Des Weiteren hat der Arbeitgeber auch steuerliche Vorteile. Für jeden Euro, den du für einen Mitarbeiter einzahlt, sparst du dir als Unternehmer 19 % Sozialabgaben. 
  • Achtung 2022 kommt die Pflicht: Ab spätestens 2022 bist du als Arbeitgeber verpflichtet, deinen Mitarbeitern 15 % zu bezahlen. 

Kostenfreier Angebotsservice

Finanzierungs- und Versicherungspaket(e) von genau deinem simplr Ansprechpartner zusammenstellen lassen!